Freitag, 17.11.2017, 15:30 bis 18:30 Uhr
Hildegard von Bingen

Gibt es ein Vermächtnis Hildegards für eine zukünftige Medizin?

Wir Menschen fühlen uns, wenn wir krank werden, oft als Opfer und reagieren, um wieder gesund zu werden, als Konsumenten vielfältiger Medikamente und Therapien. Wir haben den Sinn für die Gaben verloren, die uns seit jeher für unsere spirituelle und körperliche Gesundheit anvertraut sind. Die naturheilkundlichen Schriften Hildegards stellen eine Aufforderung dar zur Rückeroberung eines rechten Maßes an schöpferischer Selbstbestimmung.

Referent


Dr. med. Johann Fuchs, Arzt für Allgemeinmedizin mit einer naturheilkundlich orientierten Praxis (Hildegard von Bingen, Kneipp), Mayr-Kurarzt, Diplom für Akupunktur.


Teilnahmebeitrag: € 25,00

Vortrag mit Diskussion / Kursnummer: 17-372 / atrium