Donnerstag, 20.10.2016, 19:30 Uhr
Narzissmus – die schillernde Selbstverliebtheit

Das Drama der Liebe, die um sich selbst kreist

Narzissten sind Menschen, die mit ihrem Selbstbewusstsein und Charme beeindrucken, doch ihr Charisma wärmt nicht. Ihre Geltungssucht ist ein Gefängnis, aus dem sie nicht ausbrechen können. Das zeigt sich besonders in der Liebe, die der Narzisst nur als Eigenliebe kennt. Auf der Basis neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse und illustriert durch zahlreiche Fallgeschichten untersucht der Psychiater Raphael M. Bonelli die inneren Fesseln des Narzissten: das überzogene Selbstwertgefühl, die missglückenden Beziehungen und die fehlende Selbsttranszendenz. Und er zeigt Wege in die Freiheit. denn es ist auch für Narzissten möglich, Empathie zu entwickeln und letztlich auch echte Liebe zu erfahren.

Referent


Univ.-Doz. Dr. med. Dr. scient. Raphael M. Bonelli, Facharzt für Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin, Facharzt für Neurologie.


Teilnahmebeitrag: € 15,00

Vortrag mit Diskussion / Kursnummer: 16-134 / campus