Freitag, 20.04.2018, 15:00 bis 21:30 Uhr
Ich bin das Licht der Welt

Bibeltheologisches Seminar und Buchpräsentation mit Peter Trummer

15 bis 18 Uhr: Workshop: Das „Ich bin“ aus dem Dornbusch (Ex 3,14) beschreibt nach der hebräischen Bibel nicht nur die Selbstoffenbarung Gottes, sondern im Johannesevangelium auch das siebenfältige Christusbild (Brot des Lebens, Licht der Welt usw.). Es lohnt sich, diese Worte nicht nur als „Fremdaussagen“ zu rezitieren, sondern selbst nachzusprechen, um sich im Großen Gegenüber zu spiegeln und zu erkennen: Es sind die Gottesbilder, die wir im Herzen tragen, die uns gefangen halten oder wahrhaft befreien.
Eine Anmeldung für das Seminar ist erforderlich!

19 bis 21 Uhr Buchpräsentation: Ich bin das Licht der Welt. Meditationen zu den Ich-bin-Worten (Herder, 2018)
Seinserfahrung, Selbst- und Gotteserkenntnis sind ein Ganzes. Sie erfordern eine ganzheitliche Auseinandersetzung und offene Kommunikation, auch ohne religiöse Sprachspiele. Peter Trummer beschreibt das Lebensthema nicht nur als Theologe und Exeget, er artikuliert sich auch als Poet, Liedermacher oder zusammen mit Josef Wichmann in der bildenden Kunst mit den „Lebenssymbolen“. Der 2014 geschaffene „Brennende Dornbusch“ bildet das Hauptmotiv des Buches – ein Gesamtkunstwerk.
Um Anmeldung für die Buchpräsentation wird gebeten!

Referent

Univ.-Prof. Dr. Peter Trummer, lehrte Neues Testament an der Karl-Franzens-Universität Graz und vermittelt die biblische Botschaft kompetent, unkonventionell und prägnant, auch in künstlerischer Form (Lyrik, Liedermacher, Orgel, Lebenssymbole, letztere zusammen mit Josef Wichmann).

Teilnahmebeitrag: € 35,00 für das Seminar
Der Eintritt für die Buchpräsentation ist frei!

Begleitung und Moderation der Buchpräsentation: Mag. Hans Putzer

Glauben &
Denken
Lebensbegleitung &
Spiritualität
Kursnummer: 18-153