Montag, 16.04.2018, 19:30 Uhr
Resilienz - psychische Widerstandskraft

Wie können wir unsere Kinder und uns als Eltern und PädagogInnen stärken?

Die Anforderungen, Lebens- und Arbeitsumstände sind oft schwierig. Auch im Erziehungsalltag begegnen uns Situationen, die uns irritieren, schwächen und Probleme bereiten. Aber nicht nur wir Erwachsenen, sondern auch unsere Kinder erleben schon psychischen Stress, Burnout in der Schule, Mobbing und andere Krisen, die sie zu bewältigen haben.

Wie können wir es schaffen, dass uns Krisen und Herausforderungen nicht unsere Kraft und unseren Lebensmut nehmen?
Wie schaffen wir es immer wieder, die inneren Fähigkeiten zu aktivieren, die uns aufblühen lassen und uns wieder Stabilität und Lebensfreude vermitteln?
Welche Fähigkeiten könnten das sein, die es wieder zu aktivieren gilt? Wie können wir uns und unseren Kindern helfen, gestärkt aus Krisen hervor zu gehen und den eigenen Fähigkeiten immer wieder zu vertrauen? Ist das lernbar?

Über diese Fähigkeit der Widerstandskraft, die als „Resilienz“ bezeichnet wird, soll es in dem Vortrag gehen.

Zielgruppen:
Eltern, Großeltern, Interessierte, PädagogInnen, PsychologInnen und alle, die mit Kindern arbeiten.

Referentin

Prof. Dr. Sigrid Tschöpe-Scheffler, lehrt an der Fachhochschule Köln am Institut für Kindheit, Jugend, Familie und Erwachsene Erziehungswissenschaften. Mit ihren Publikationen im Bereich der Elternbildung ("Fünf Säulen der Erziehung") ist die renommierte Autorin als Vortragende im In- und Ausland tätig.

Teilnahmebeitrag: € 15,00 Bei dieser Veranstaltung besteht die Möglichkeit, den zwei und mehr-Elternbildungsgutschein einzulösen!

Familie &
Partnerschaft
Vortrag / Kursnummer: 18-99