Montag, 25.09.2017, 19:00 bis 21:00 Uhr
Cybermobbing

Wie können wir unsere Kinder schützen?

Mobbing ist kein neues Phänomen sondern schon lange ein gängiger Begriff geworden. In den letzten Jahren, bedingt durch das Internet und Smartphones, kommt es vermehrt zu Vorfällen von Cybermobbing. Cybermobbing bedient sich des Internets, um wie das herkömmliche Mobbing die Opfer der Attacken zu demütigen, zu entwürdigen und auch zu vertreiben.

In diesem Vortrag erhalten Sie Informationen zu Mobbing und Cybermobbing, den Unterschieden und Gemeinsamkeiten, der Dynamik von Cybermobbing, wie Sie sich und andere schützen können und was Sie im Ernstfall tun können. Ebenfalls besprochen wird die rechtliche Lage sowie Beratungs- und Unterstützungsangebote für Kinder, Jugendliche und Eltern.

Zielgruppen:
Eltern, Großeltern, Interessierte, PädagogInnen, PsychologInnen und alle, die mit Kindern arbeiten.

Referent


Lukas Wagner BA, Psychotherapeut in Ausbildung unter Supervision, Medienpädagoge, Sexualpädagoge. Psychotherapeutisch tätig in freier Praxis in Graz. Sexualpädagoge bei „liebenslust" – Zentrum für sexuelle Bildung. Arbeitsschwerpunkte: Jugendliche, junge Erwachsene, neue Medien und digitale Lebenswelten.


Teilnahmebeitrag: € 10,00 Bei dieser Veranstaltung besteht die Möglichkeit, den zwei und mehr-Elternbildungsgutschein einzulösen!
Vortrag mit Diskussion / Kursnummer: 17-393 / fokus