Mittwoch, 31.01.2018, 19:00 Uhr
Der Tyrannenkinder-Erziehungsplan

warum wir für die Erziehung ein neues Menschenbild brauchen und warum die schwierigen Kinder das größte Potenzial hat.

Was tun mit den Tyrannenkindern?

Wir leben in einer Gesellschaft, in der nichts mehr fix, alles möglich und der Ausgang ungewiss ist. Die Tyrannenkinder drücken uns den Spiegel des Erziehungsbankrotts ins Gesicht. Sind sie die Reiter der Apokalypse oder Dissidenten des Systems? Unterstreicht ihr Sein den Notstand und damit den Ruf nach dem neuen Menschen? Ein Quantensprung muss her, eine im Verlauf unserer Geschichte als Spezies bereits mehrfach gemeisterte Anforderung. Diesmal einer des Denkens hin zum homo sapiens socialis. Wo könnte er mehr seine Entsprechung finden als in der Erziehung unserer Kinder?

Zielgruppen:
Eltern, Großeltern, Interessierte, PädagogInnen, PsychologInnen
und alle, die mit Kindern arbeiten

Referentin


Prof. Dr. Martina Leibovici-Mühlberger, praktische Ärztin, Gynäkologin, Ärztin für Psychosomatik und Psychotherapeutin. Sie leitet die ARGE Erziehungsberatung und Fortbildung GmbH. Sie ist Buchautorin sowie Verfasserin zahlreicher wissenschaftlicher Fachartikel.


Teilnahmebeitrag: € 15,00 Bei dieser Veranstaltung besteht die Möglichkeit, den zwei und mehr-Elternbildungsgutschein einzulösen!
Vortrag / Kursnummer: 18-39 / fokus