atrium  leib & seele stärken
Über uns Veranstaltungen Topveranstaltung Aktuelles  Seminarräume Kulinarik Zimmer Newsletter Download
Kurs 12-19-04
seminar
referentinnen
Renate Bierbauer, DGKS, Validationstrainerin.

geboren 1943 in Langenegg (Bregenzer Wald); 1961 Eintritt in das Missionskloster Wernberg, 1964 Ordensprofess. Krankenhausseelsorgerin. Sr. Anaclet ist als zertifizierte Validationslehrerin sowohl in der direkten Arbeit mit verwirrten Menschen als auch in der Aus- und Weiterbildung tätig.
lehrgangs-/reihen-modul
einzel-modul
abruf-modul
Seminarleitung
Sr. Anaclet Nußbaumer, DGKS Renate Bierbaumer
Seminarbegleitung
Karin Oblak
Termin
Montag, 24. September 2012, 09:00 Uhr bis
Dienstag, 25. September 2012, 17:00 Uhr
Teilnahmebeitrag EUR 1.450,00

1.390,-- bei Anmeldung bis Fr, 16. 12. 2011
<< September 2012 >>
MoDiMiDoFrSaSo
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
             

Kontakt:
A-8044 Graz, Kirchbergstraße 18
Telefon: +43 (316) 39 11 31
Fax: +43 (316) 39 11 31 - 30
E-Mail: office@mariatrost.at

Unsere Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
08:00 bis 12:00 und
12:30 bis 16:00 Uhr

Volltext- und Veranstaltungssuche:
Validation® nach Naomi Feil Level 1 – AnwenderInnenkurs
KooperationspartnerInnen
AVO Linz
Inhalte
Der Lehrgang besteht aus fünf zweitägigen Ausbildungsblöcken (10 Tage), die sich über 9 bis 12 Monate erstrecken. Zwischen den einzelnen Blöcken sammeln die TeilnehmerInnen praktische Erfahrungen in der Anwendung von Validation®. Alle Lehrgänge werden von autorisierten ValidationslehrerInnen nach Naomi Feil durchgeführt.
- Grundlagen der Validation®
- Die körperlichen, psychologischen und emotionellen Charakteristika der 4 Phasen
von Desorientierung nach Naomi Feil
- Validationstechniken
- Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Validation® und anderen Methoden wie
Realitätsorientierung, Erinnerungsarbeit, Basale Stimulation® und Remotivierung
Voraussetzungen: Die Möglichkeit und Bereitschaft, mindestens ein Mal pro Woche mit demenzkranken Menschen zu arbeiten und zu dokumentieren.

Zielgruppen
Validation ist eine Methode, um mit desorientierten, sehr alten Menschen zu kommunizieren. Diese Technik hilft Stress abzubauen und ermöglicht diesem Personenkreis, Würde und Glück wiederzuerlangen. Validation basiert auf einem empathischen Ansatz und einer ganzheitlichen Erfassung des Individuums. Indem man ,,in die Schuhe“ eines andern Menschen schlüpft und ,,mit seinen Augen sieht“, kann man in die Welt der sehr alten, desorientierten Menschen vordringen. Die Validations-Theorie hilft uns zu verstehen, dass viele sehr alte, desorientierte Menschen mit der Diagnose Demenz vom Typus Alzheimer sich im Endstadium ihres Lebens befinden und danach streben, unerledigte Aufgaben aufzuarbeiten, um in Frieden zu sterben. Diese letzten Anstrengungen sind von wesentlicher Bedeutung und Validations-AnwenderInnen können sie dabei unterstützen.
Hinweise
Der Lehrgang richtet sich an HeimleiterInnen, Angehörige des gehobenen Dienstes der Psychiatrischen oder Allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege, PflegehelferInnen, AltenfachbetreuerInnen, Angehörige sonstiger Gesundheitsberufe oder Interessierte, welche demenzkranke Menschen betreuen oder Besuchsdienst machen.
weitere Kurse im atrium