×
Freitag, 01.10.2021, 16:00 bis 18:00 Uhr
Auf dem Weg zu einem immer größeren Wir: Über Zugehörigkeit, Solidarität und Ausgrenzung

Vortrag von Drin Judith Kohlenberger und Gespräch mit Mag. Fery Berger

Ein Vortrag, der sich den großen Fragen des Miteinanders widmet: Wer ist das ,Wir‘, und wenn ja, wie viele? Welches ,Wir' wählen wir selbst, welches wird uns durch Herkunft, Beruf, Status zugeschrieben? Drin Judith Kohlenberger, an der WU Wien tätige Kulturwissenschaftlerin und Autorin des im Februar 2021 erschienenen und viel beachteten Buches ,Wir‘, plädiert für ein starkes, wagemutiges ,Wir‘, das Unterschiede als Chance auf Weiterentwicklung und echte Teilhabe begreift.

Im anschließenden Gespräch thematisieren Mag. Fery Berger, Theologe und Gründer der Initiative ,WAY of HOPE‘, und Drin Judith Kohlenberger aus Anlass des ,107. Welttags des Migranten und Flüchtlings' Fragen der politischen Beteiligung und beleuchten aktuelle Migrations- und Integrationsthemen, von der freiwilligen Aufnahme geflüchteter Menschen bis hin zur Staatsbürgerschaftsdebatte. Was mag Papst Franziskus‘ Appell zum Bewusstsein einer tiefen gegenseitigen Verbundenheit und einer Kultur der Begegnung, die Mitverantwortung einschließt, bewirken?

Wir laden Sie sehr herzlich zu Austausch und Diskussion ein!

Auftaktveranstaltung zum Projekt ,Die Stärkung der politischen Teilhabe: Wie sich die Demokratie in der Krise bewähren kann‘, gefördert aus Mitteln der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung (ÖGPB).

Veranstalter: Bildungsforum Mariatrost
Veranstaltungsort: Bürgergasse 2, Seminarraum 130 im 1. Stock, 8010 Graz

ReferentInnen
Drin Judith Kohlenberger, ist promovierte Kulturwissenschafterin und am Institut für Sozialpolitik der WU Wien tätig. Sie forscht zu Fluchtmigration, Integration und gesellschaftlicher Teilhabe. 2019 wurde sie mit dem Kurt-Rothschild-Preis für eine der europaweit ersten Studien zum Fluchtherbst 2015 ausgezeichnet. Sie lehrt an der WU Wien und der FH Wien, schreibt für den ,FALTER Think Tank‘ und engagiert sich im Vorstand von ,migrant und frida Asyl- und Fremdenrechtsberatung‘.
Im Februar 2021 erschien ihr Buch ,Wir‘ bei Kremayr & Scheriau.
FOTO: Andrea-Ioana Dumitrescu

Mag. Fery Berger, studierte Katholischen Theologie in Graz. Er ist Mitbegründer der Weizer Pfingstvision (1989), einer spirituell-solidarischen Basisbewegung. In Weiz erfolgte die Errichtung des modernen Pilgerweges „Spirituellen Weg“ sowie der Aufbau des Spirituellen Zentrums der Pfingstvision am Weizberg mit einem Schwerpunkt zeitgenössischer “Kunst am Weizberg“. Er ist Initiator der Solidarregion Weiz, einer regional-globalen zivilgesellschaftlichen Basisinitiative in der Oststeiermark sowie Gründer der Initiative WAY of HOPE (2009).

Teilnahmebeitrag: € 18,00


Bei uns gilt die 3-G-Regel.
Aufgrund dieser Covid-19-Maßnahmen ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich!

Kunst, Kultur &
Gesellschaft
Theologie, Glaube & Spiritualität
Vortrag und Gespräch / Kursnummer: 21-99