Sonntag, 01.12.2019, 07:00 bis 19:00 Uhr
Kulturtag in Wien

Albertina: Albrecht Dürer und: Bank-Austria-Kunstforum: Pierre Bonard: „Die Farbe der Erinnerung“

Die Wiener Albertina zeigt im heurigen Herbst eine sensationell umfangreiche Werkschau Albrecht Dürers (1471–1528). Sie präsentiert nicht nur einen Großteil der fast 140 Arbeiten umfassenden eigenen Sammlung, sondern auch zahlreiche wertvolle internationale Leihgaben: Über 200 Exponate führen Dürers zeichnerische, druckgrafische und malerische Werke vor Augen. So kann man hier so intensiv wie nie zuvor seine persönliche, vom Gedankengut des frühen Humanismus geprägte Kunstauffassung studieren.

Für die Jahrhundertausstellung konnte die Albertina bedeutende internationale Leihgaben gewinnen: Die Anbetung der Könige aus den Uffizien, das erschütternde und schonungslose Selbstbildnis des nackten Albrecht Dürer aus Weimar, Die Marter der Zehntausend aus dem Kunsthistorischen Museum Wien, Jesus unter den Schriftgelehrten aus dem Museum Thyssen-Bornemisza und aus dem benachbarten Prado Dürers wohl schönstes Männerporträt.

Das Bank Austria Kunstforum Wien zeigt das Werk des Postimpressionisten Pierre Bonnard (1867–1947) – die erste, diesem geheimnisvollen Maler gewidmete Retrospektive in Österreich. Die Ausstellung konzentriert sich auf Bonnards reifes Werk, das nach seinem ersten Besuch an der Côte d’Azur 1909 und der tiefgreifenden Erfahrung des Mittelmeerlichts einsetzt. Die starken leuchtenden Farben des Südens bestimmen hier sein Werk. Im Zentrum der Ausstellung steht demgemäß die Farbe als zentrales Ausdrucks- und Gestaltungsmittel des Künstlers. Nicht nur Stimmungen, sondern ganze Kompositionen entwickelt und modelliert Bonnard über Farbakkorde und -dissonanzen, über die Gegensätze und das Zusammenspiel warmer und kühler Töne.

KooperationspartnerInnen:
Genser-Reisen

Referent

Prof. Dr. Friedl Melichar, AHS-Lehrer in Pension, Reiseleiter und Erwachsenenbildner.

Teilnahmebeitrag: € 48,00


Bitte Detailprogramm anfordern!


Kultur &
Reisen
Bildungsreise / Kursnummer: 19-376