Montag, 28.09.2020, 16:00 bis 18:30 Uhr
Armut hat viele Gesichter - Spurensuche in Graz

FÜHRUNG DURCH DIE JUSTIZANSTALT GRAZ-KARLAU

Was bedeutet es, arm zu sein? Auf mehreren Sozialführungen zu Brennpunktorten und sozial-gesellschaftlichen Einrichtungen im urbanen Raum – geleitet und moderiert von Bernhard Pletz, Beauftragter für Arme und Benachteiligte der Katholischen Kirche Steiermark – gehen wir dieser Frage nach und kommen dabei in Berührung mit unterschiedlichen Formen von Armut. Oftmals verdrängte Aspekte werden bewusst zutage gefördert; Armut wird hierdurch entstigmatisiert.

Im Gespräch mit den MitarbeiterInnen der besuchten Einrichtungen, die täglich mit den verschiedenen Gesichtern von Armut konfrontiert sind, versuchen wir, sowohl den Gründen als auch den Auswirkungen von Armut nachzuspüren. Gleichzeitig schärfen wir unser Bewusstsein für die unterschiedlichen Lebenssituationen armer Menschen. Dabei werden konkrete Maßnahmen sichtbar, die zur Stabilisierung der betroffenen Menschen und zur Verbesserung ihrer Lebensbedingungen führen. Im gemeinsamen Gespräch mit dem Referenten und den ExpertInnen vor Ort besteht die Möglichkeit, ausgehend vom aktuell Erlebten, unsere eigenen Armutserfahrungen auszutauschen und unsere Fragen zu klären.

Inhaltliche Schwerpunkte, Veranstaltungstermine und -orte der vierteiligen Reihe:
Montag, 28.09.2020, 16:00-18:30 Uhr
FÜHRUNG DURCH DIE JUSTIZANSTALT GRAZ-KARLAU

  • Führung durch die Gefängnisanstalt
  • Gespräch und Austausch über die Lebenssituationen und Alltagserfahrungen der Gefängnisinsassen mit den Seelsorgern Mag. Josef Riedl und P. Mag. Johannes König
  • Bewusstwerdung verschiedener Formen von Armut, die mit der eigenen Lebenssituation in Verbindung gebracht werden können
  • Theologische Reflexion auf der Grundlage von MT 21, 28-33: hierdurch Spiegelung und Aufbrechen des Realen: Welchen Umgang hat Jesus Christus mit den Armen gepflegt? Was kann dies für unser eigenes Leben bedeuten?
    Veranstaltungsort: Herrgottwiesgasse 50, 8020 Graz
    (gut erreichbar mit der Straßenbahnlinie 5)

    Wichtige Informationen:
  • Aufgrund notwendiger Erklärungen zum Ablauf unserer Führung bitten wir Sie, schon um 15:45 Uhr vor Ort zu sein.
  • Handtaschen, Handys und andere Wertgegenstände müssen für die Dauer der Führung abgegeben werden. Sofort nach Beendigung der Führung bekommen Sie diese wieder zurück.
    Montag, 09.11.2020, 16:00-18:30 Uhr
    BESUCH DES ‚KONTAKTLADENS & STREETWORK IM DROGENBEREICH‘, CARITAS STEIERMARK
  • Führung durch die Einrichtung
  • Gespräch und Austausch mit Herrn Helmut Ploder, Leiter des Kontaktladens, und Richter Dr. Helmut Wlasak (Landesgericht für Strafsachen, Graz)
  • Bewusstwerdung der Polarität im Umgang mit gesellschaftlichen und persönlich erlebten Formen von Armut, insbesondere von Drogensucht.
    Veranstaltungsort: Orpheumgasse 8/I, 8020 Graz

    Montag, 25.01.2021, 16-18:30 UHR
    LANDESKRANKENHAUS GRAZ II, STANDORT SÜD – KLINIKFÜHRUNG und AUSTAUSCH
  • Führung durch Abteilungen des LKH Graz II, Standort Süd und hierdurch detaillierte Informationen zum Gebäudekomplex (Psychiatrie sowie spezielle Bereiche wie die Gerontopsychiatrie (psychische Erkrankungen im höheren Lebensalter), die Neuropsychiatrische Kinder- und Jugendabteilung sowie die Abteilung für Neurologie)
  • Den Ort als Ressource begreifen lernen und sich als Besucher/in willkommen fühlen
  • Mit Verdrängungen der Gesellschaft in Berührung kommen und diese reflektieren
  • Gespräch und Austausch mit Mag. Ulrike Riedl (Leitung Krankenhausseelsorge) und weiteren Seelsorgern, die für verschiedene Abteilungen zuständig sind und übergeordnete Aufgabenbereiche innehaben
  • konkrete Informationen zu den Arbeitsabläufen am Standort, im Speziellen zur Bedeutung von Seelsorge vor Ort
    Veranstaltungsort: Wagner-Jauregg-Platz 1, 8053 Graz

    Montag, 22.03.2021, 16-18:30 Uhr
    LANDESWARNZENTRALE STEIERMARK und KIT-Land Steiermark (KRISENINTERVENTION)
  • Führung durch die Landeswarnzentrale Steiermark
  • Detaillierte Informationen zu den vielfältigen Aufgabenbereichen dieser Koordinierungsstelle für jede Art von Katastrophen und Schadensereignissen
  • Bewusstwerdung der Schwere von Krisensituationen und deren mögliche Auswirkungen
  • Gespräch und Austausch mit Frau DSA Cornelia Forstner, MA MSc, Referentin für KIT-Land Steiermark über die Arbeitsabläufe des Kriseninterventionsteams (von der Akut- bis zur Nachbetreuung)
  • Detaillierte Informationen zu den vielfältigen Möglichkeiten von Stabilisierung
  • Reflexionsarbeit in Bezug auf die Bedeutung von Stabilisierung, übertragen auf alltägliche Lebenssituationen
    Veranstaltungsort: Paulustorgasse 4, 8010 Graz

  • Referent

    Mag. Bernhard Pletz, Theologe und Diakon mit 25jähriger Leitungserfahrung der Pfarrcaritas, ebenso Erfahrung als Regionalreferent der Caritas Steiermark, derzeit Beauftragter für Arme und Benachteiligte der Katholischen Kirche Steiermark.

    kostenlos

    Wichtige Information: Aufgrund der Besuchsregelungen der genannten Einrichtungen und der aktuellen Veranstaltungsrichtlinien aufgrund der Coronakrise ist eine Anmeldung obligatorisch. Weiters bitten wir um pünktliches Erscheinen, da bei allen Veranstaltungsterminen nur eine in sich geschlossene Teilnehmergruppe die jeweilige Einrichtung betreten kann.

    Veranstaltungszeiten

    Montag, 28.09.2020, 16:00 bis 18:30 Uhr
    Montag, 09.11.2020, 16:00 bis 18:30 Uhr
    Montag, 25.01.2021, 16:00 bis 18:30 Uhr
    Montag, 22.03.2021, 16:00 bis 18:30 Uhr

    Gesundheit &
    Lebensbegleitung
    Kunst, Kultur &
    Gesellschaft
    Kursnummer: 20-101