×
Donnerstag, 26.11.2020, 19:00 bis 20:00 Uhr
Von Grenzerfahrungen und Gottesbegegnungen

Impulse für mein Leben aus biblischen Krisen- und Hoffnungstexten

Die Veranstaltung wird als Online-Webinar durchgeführt.

Lectio divina – dem biblischen Text begegnen
Lectio divina, wörtlich „göttliche Lesung“, ist eine meditative Form der Bibellektüre. Sie ist eine alte, monastische und zugleich neu entdeckte Art und Weise der Schriftlesung, die sowohl zu einer intensiven Auseinandersetzung mit einem Bibeltext als auch zu einer persönlichen Begegnung mit diesem einlädt. Lectio divina ist weniger eine Methode als vielmehr ein dynamischer Prozess, der sich zum einen in der Stille und zum anderen im Austausch ereignet. Folgende Fragen können diesen Prozess begleiten: „Was sagt der Text?“ (Lesen), „Was sagt der Text mir?“ (Besinnung), „Was lässt der Text mich sagen?“ (Gebet) und „Was bedeutet dies für mein zukünftiges Handeln?“ (Betrachtung). Schriftlesung im Sinne einer Lectio divina, wie sie im Rahmen der Lektüreabende geplant ist, setzt aktuelle bibelwissenschaftliche Erkenntnisse und persönliche Bibellektüre in einen fruchtbaren Dialog und ist damit sowohl text- als auch lebensbezogen ausgerichtet.

Zurück ins Leben finden – Jesaja 35
Viele biblische Texte sind aus katastrophischen Erfahrungen heraus entstanden und spiegeln Krisensituationen des Volkes Israel oder der/des Einzelnen wider. Doch die biblischen Schriften sind mit diesen Erfahrungen nicht zu Ende, sondern künden von Hoffnung, führen durch die Krise und oft aus dieser heraus in eine neue Freiheit. Das Buch Jesaja ist über rund 500 Jahre hinweg gewachsen und damit Ausdruck eines reichen menschlichen Erfahrungsspektrums. Mit Bildern der erblühenden Wüste kündet Jes 35 von einer fundamentalen, von Gott bewirkten Wende hin zu einem Leben in Frieden, Freude und Fülle.

Foto: Herbst

Referentin
MMaga Drin Edith Petschnigg, ist Katholische Theologin und Historikerin. Sie ist Post-Doc-Universitätsassistentin am Institut für Alttestamentliche Bibelwissenschaft an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Karl-Franzens-Universität Graz.
Foto: OpernFoto

Teilnahmebeitrag: € 11,00


Die Veranstaltung wird als Online-Webinar durchgeführt.
Eine Anmeldung ist erforderlich!
Sie bekommen von uns vor Beginn der Veranstaltung den Link per Mail zugesandt!

Veranstaltungszeiten

Donnerstag, 22.10.2020, 19:00 bis 20:30 Uhr
Donnerstag, 26.11.2020, 19:00 bis 20:00 Uhr
Donnerstag, 21.01.2021, 19:00 bis 20:30 Uhr
Donnerstag, 18.03.2021, 19:00 bis 20:30 Uhr
Donnerstag, 06.05.2021, 19:00 bis 20:30 Uhr

Theologie, Glaube & Spiritualität

Detailfolder zur Veranstaltung

Von Grenzerfahrungen und Gottesbegegnungen
Vortrag / Kursnummer: 20-92