×
Neues aus dem Bildungsforum
Topaktuelles und Topveranstaltungen
Jugend & Politik. Politische Partizipation der nächsten Generation.
ONLINE-VORTRAG von Drin Katrin Praprotnik und TALK mit Martin Stieglbauer
Eine Kooperationsveranstaltung des Bildungsforums Mariatrost und des Katholischen Bildungswerks, gefördert aus Mitteln der Österreichischen Gesellschaft für politische Bildung

Engagierte Umwelt-Aktivistin bei Fridays for future, Politik-Blogger, Rot-Kreuz-Helfer, Shopperin oder Gamer? In unterschiedlichste „Kategorien“ werden junge Menschen heute eingeteilt, und dementsprechend grassieren in den Medien unterschiedlichste Meinungen rund um ihre politische Beteiligung. Wie sieht es aber heute tatsächlich aus mit dem politischen Engagement der 16- bis 30jährigen – auch im Vergleich mit älteren Generationen? Und welche Themen sind jungen Menschen wichtig, wofür zahlt sich ihrer Ansicht nach ihr Einsatz aus? Auf welche Art – Stichwort online versus offline – beteiligen sie sich?
Eine Anmeldung ist bis 1.12., 13:00 Uhr erforderlich!
Mittwoch, 01.12.2021, 19:00 bis 21:00 Uhr
Vom Retten und Gerettetwerden. Ein Weg ins Leben – Exodus 1,6-20
ONLINE-SEMINAR mit MMaga Drin Edith Petschnigg
Das Buch Exodus erzählt die biblische Rettungserfahrung schlechthin. Es ist eine Geschichte vom Handeln Gottes und der Menschen. Zu Beginn des Buches sind es Frauen, die außerordentlichen Mut beweisen und damit zu Retterinnen werden. Es ist der Anfang eines langen Weges des Volkes Israel aus der ägyptischen Knechtschaft in die Freiheit. Gleichzeitig spricht das Buch Exodus in unser Leben: Woraus oder wovon will ich mich befreien? Was sind meine ersten Schritte? Wo kann ich selbst anderen Menschen Freiheitserfahrungen ermöglichen?
Eine Anmeldung ist bis 2.12., 13:00 Uhr erforderlich!
Donnerstag, 02.12.2021, 19:00 bis 20:30 Uhr
Verwundbar und kostbar – unser Leben!
ONLINE-SEMINAR aus der Reihe ,PERSPEKTIVEN: Leben!'
Angenehm ist es nicht immer: Verwundbar – vulnerabel – zu sein. Es eröffnet aber gleichzeitig die Chance, berührbar und empathisch zu sein, einander Zuwendung zu schenken und solidarisch zu handeln. Liebe macht verletzlich – und das Leben reich!
Hildegund Keul lotet in diesem Vortrag die überraschenden Tiefen und Untiefen menschlichen Lebens aus und verbindet aktuelle politische Fragen und gesellschaftliche Herausforderungen mit dem Kern christlichen Glaubens. Wo wir unsere Verletzlichkeit spüren, scheint sie besonders auf: die Kostbarkeit des Lebens.
In der Vorweihnachtszeit sind wir besonders eingeladen, diesem Thema Raum zu geben. Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!
Eine Anmeldung ist bis 9.12., 13:00 Uhr erforderlich!

Bild von Matthias Böckel auf Pixabay
Donnerstag, 09.12.2021, 19:00 bis 20:30 Uhr
Von den Wissenschaften des Lebens
Narrative der Rettung für den Einzelnen und für eine Gesellschaft
Im Austausch mit Univ.-Profin Maga Drin theol. Drin phil. h.c Irmtraud Fischer und Ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Andreas Kungl
Katastrophische Ereignisse pandemischen Ausmaß bedrohen derzeit die gesamte Menschheit. Gibt es daraus ein Entrinnen? Und wenn ja, wer kann mit wessen Hilfe dieses bewältigen? Menschen – seien es Einzelne, aber auch ganze Gesellschaften – brauchen dazu Narrative, die die Welt verstehbar und die anstehenden Probleme bewältigbar erscheinen lassen. Kartesianische Ansätze für kurzfristige Rettung/Auswege stillen die Sehnsucht nach problemfreiem Leben, aber Leben heißt Polarität, bedeutet Konflikt: Kein Konflikt bedeutet nicht Ruhe, sondern Stillstand/Tod.

Zu diesem Diskurs von Naturwissenschaften und Theologie laden wir Sie sehr herzlich ein!

Foto: Pixabay
Donnerstag, 20.01.2022, 18:30 bis 20:30 Uhr
Geistliche Begegnung zwischen West und Ost
Meditationskurs mit P. Dr. Sebastian Painadath SJ und dem Johannesevangelium und der Bhagavad Gita
Die Bhagavad Gita gehört zu den angesehensten und am weitesten verbreiteten Texten der indischen Spiritualität. Sie bietet eine integrierte Lebenseinstellung an, die die kontemplative Wahrnehmung der göttlichen Tiefe der Wirklichkeit mit einer liebevollen Hingabe an Gott und mit einem verwandelten Wirken in der Welt in Einklang zu bringen versucht. Die Gnadenlehre und die Liebesmystik der Bhagavad Gita öffnet dem Christen einen echten Zugang zur östlichen Mystik eine tiefe Einheit mit dem Göttlichen.
Das Johannesevangelium ist die Urquelle der christlichen Mystik. Jesus lädt alle ein, an seiner Erfahrung der Einheit mit dem göttlichen Grund (dem Vater) teilzuhaben. In der Erkenntnis, dass wir zum göttlichen Leben berufen sind, treffen sich alle Religionen.
Dienstag, 08.02.2022, 18:00 bis Sonntag, 13.02.2022, 13:00 Uhr
Demnächst bei uns
Veranstaltungen
Die heilende Kraft des Singens
2-teilige Kompakt – Weiterbildung/2.Teil

Singen ist ein wunderbares Lebenselixier, das die körperliche und seelische Gesundheit stärken kann.
Donnerstag,
03.02.2022, 10:00 Uhr
Seminar / 21-3-02
Zwischen Aufbruch und Ankunft: Gottes Begleitung erinnern - Psalm 106
ONLINE-SEMINAR mit MMaga Drin Edith Petschnigg

Donnerstag,
10.02.2022, 19:00 Uhr
Vortrag und Gespräch / 22-5
Mit dem ganzen Körper horchen
Neue Zugänge zur Verbesserung des Hörsinns - Seminar mit David Kaetz

In diesem Workshop eröffnet David uns die ungewöhnliche Möglichkeit, uns spielerisch und sensibel mit unserem Hörsinn zu beschäftigen.
Freitag,
18.02.2022, 16:00 Uhr
Seminar / 22-20
Gesundheit und Wohlbefinden durch bewusstes Bewegen
Ein Kurs in der Feldenkrais-Methode zur Verbesserung von Bewegung und Beweglichkeit

Bewegung ist ein essentieller Bestandteil unseres Lebens. Trotzdem wird oft die Bedeutung der Bewegung für die menschliche Entwicklung und ihre Wirkung auf das Zusammenspiel der Kräfte von Denken, Handeln und Fühlen vernachlässigt.
Die Feldenkrais-Arbeit ist eine Methode, bei der über Bewegung ein ganzheitlicher Lernprozess angeregt wird.
An diesen Abenden werden wir uns selbst – mit den sanften, angenehmen und spielerischen Bewegungsfolgen der Feldenkrais-Methode - etwas Gutes tun und lang vergessene Bewegungen wiederentdecken.
.
Donnerstag,
17.03.2022, 19:00 Uhr
Workshop / 22-14-01
KreuzWeg
Symbolsprache und ihre Bedeutung

In diesem Workshop mit der Künstlerin Karin Wimmer, widmen wir uns religiösen Zeichen und Symbolen in der bildenden Kunst.
Freitag,
18.03.2022, 16:00 Uhr
Workshop / 22-8
Schöpfung erleben: Frühlingsgezwitscher
Vogelkundliche Wanderung am Grazer Lustbühel

Wir lauschen dem Vogelgesang sowie den Vogelstimmen am Lustbühel in Graz und geben interessante Einblicke in das Leben der Vögel.
Freitag,
25.03.2022, 15:00 Uhr
Workshop / 22-6
Was hat Urvertrauen mit der Kunst des Loslassens zu tun?
Vortrag von Dr. med. Albin Perz und gemeinsamer Austausch

Dr. med. Albin Perz erläutert in seinem Vortrag eingehend, was gutes, angstfreies Loslassen bedeutet und was es benötigt, um gelingen zu können.
Mittwoch,
30.03.2022, 19:30 Uhr
Vortrag und Gespräch / 22-128
Hinweise aus dem
Bildungsforum
Trotz LOCKDOWN müssen Sie nicht auf unsere Veranstaltungen verzichten!
Aufgrund der aktuellen Lage sind alle Präsenz-Veranstaltungen bis einschließlich 13. Dezember abgesagt.
Viele unserer geplanten Veranstaltungen finden derzeit digital statt.

Wir sind auch im Lockdown weiterhin Montag bis Freitag von 08:00 bis 13:00 Uhr telefonisch für Sie erreichbar.
Newsletter
Aktuelles aus dem Bildungsforum
Hier geht`s zum aktuellen Newsletter
Unser Programmfolder
November - Dezember 2021
Gutscheine
bildung & begegnung schenken: Gutscheine für das Bildungsforum Mariatrost oder eine spezielle Veranstaltung können Sie unter bildungsforum.mariatrost@graz-seckau.at oder telefonisch unter +43 (316) 8041-452 bestellen.
Nominiert als Kopf des Jahres für soziales Gewissen
Anna Pfleger, die Leiterin vom Haus der Frauen, ist bei der Aktion ,Kopf des Jahres' der Kleinen Zeitung nominiert!
Völlig überrascht und sehr geehrt fühlte sich Anna Pfleger, als sie von ihrer Nominierung erst bei Erscheinen der Tageszeitung erfuhr.
Wir freuen uns mit! Jetzt gilt es, aktiv zu werden, denn Mitvoten erhöht die Siegeschancen.

Hier der Voting-Link, einmal täglich ist eine Abstimmung möglich.
Fotorechte: Christian Brunnthaler
So finden Sie uns
Zu den Büros
Eingang: gegenüber Mausoleum-Stiege, neben dem Gasthaus Stainzerbauer!
Zu unseren Veranstaltungen Außeneingang: Diözesanmuseum (gegenüber dem Schauspielhaus), im Erdgeschoß rechts!

Wir empfehlen die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln bzw. die Nutzung der Park & Ride Möglichkeiten.